Das Frühjahr der Weinkönigin

Mit dem Frühling beginnt für uns Weinmajestäten die Hauptsaison unserer Amtszeit. Besonders schön war es, dass zu diesem Start, in einer entspannten Runde bei Landrat Claus Schick noch einmal alle Majestäten des Landkreises zusammentrafen und sich austauschen konnten. Zum Ende des Monats März verbrachte ich drei Tage in Bremen, auf der Weinmesse Rheinland-Pfalz. Auch im Norden der Republik konnte ich mich über besonders wissbegierige und begeisterte Weingenießer freuen und facettenreiche Gespräche rund um den Wein führen. Zurück in der Heimat gab es einiges zu feiern: Carolin Spanier-Gillot wurde zur ersten ‚Winzerin des Jahres‘ ernannt, ein wirklich herausragender Titel, der bei einem Empfang der Gemeinde Bodenheim natürlich auch entsprechend honoriert wurde. Wenige Tage später endete die Wartezeit auf den neuen Jahrgang. Die Premiere der 2014er Rheinhessen-Silvaner stand vor der Tür. Sechs typische rheinhessische Silvaner, die nicht nur hervorragend zum Spargel, sondern auch zu vielen anderen sommerlichen Gerichten harmonieren. Mit einer Rekordzahl an Besuchern, war auch bei den Mainzer Winzern auf den alljährlichen Verkostungstagen „Best of Mainzer Wein“, an denen der neue Weißweinjahrgang vorgestellt wird, richtig was los. Wenn draußen die Reben langsam aus ihrem Winterschlaf erwachen, startet die Saison für das Deutsche Weinbaumuseum in Oppenheim. Zur Saisoneröffnung wurden die neuen Infotafeln vorgestellt, die es dem Besucher möglich machen, sich die Informationen über sein Handy oder ein Audiogerät ganz entspannt, einfach anzuhören. Gleich danach machte ich mich auf den kurzen Weg zur Burgruine Landskron, eine Station der Oppenheimer Schlemmerwanderung, welche in diesem Jahr ebenfalls Besucher-Rekordzahlen zu melden hatte. Kein Wunder, bei dem herrlichen Wetter! Richtig prominent habe ich mich vor wenigen Tagen nach der Pressekonferenz der diesjährigen Nibelungenfestspiele in Worms gefühlt. Denn dort durfte ich mich für ein Foto mitten unter die Gruppe der Schauspieler und Verantwortlichen für das Theaterstück „Gemeztel“ mischen. Darauf bin ich übrigens besonders neugierig geworden und kann die Festspiele als Veranstaltungstipp nur wärmstens empfehlen.